Wie funktioniert der Lernbauernhof Schulte-Tigges?

Bei uns werden nachhaltiges Denken und Handeln gefördert und Veränderungsprozesse von Verhaltens- und Konsummustern spielerisch und erlebnisreich angestoßen. Natur wird spannend erlebbar gemacht.

Der Hof bietet ein authentisches Lernumfeld, in dem wir verschiedene Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen im Sinne einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) fördern und stärken:

  • Wissen durch realitätsnahes Erfahren von bäuerlicher Arbeits- und Lebensumwelt, Verstehen von natürlichen und landwirtschaftlichen Prozessen, Begreifen von sozialen, ökonomischen und ökologischen Zusammenhängen
  • motorische Fähigkeiten durch praxisnahe, unmittelbare, selbstständige Arbeiten mit Pflanzen, Tieren, Baumaterialien und Werkzeugen
  • soziale Kompetenzen durch Arbeiten und Kooperieren in der Gruppe,  Reflektieren des eigenen Verhaltens und dem Anderer sowie (Ein)schätzen lernen von Werten
  • Empathiefähigkeit durch Begegnungen mit Tieren und Menschen sowie einem selbstverständlichen Umgang miteinander
  • Selbstbewusstsein durch Übernahme von verantwortungsvollen Arbeiten
  • Freude und Motivation durch abwechslungsreiche Herausforderungen im Team mit Menschen, Tieren und Pflanzen